Sonntag, 17. März 2013

Wer viel Geld hat, hat viele Verwandte

--> Gestorben wird immer sagt der Bestatter gemeinhin und damit hat diese Branche eine krisensichere Arbeit.

Doch wo gestorben wird, hinterläßt der Verstorbene auch etwas, manchmal sind es ein Berg von Schulden, manchmal etwas in digitaler Form, wie in einem voran gegangen Artikel bereits erwähnt und manchmal auch etwas von immensen Wert.

Die Ermittlungspflicht bei Erbangelegenheiten unterliegt dem Nachlassgericht oder einem Nachlasspfleger, die nun die schwere Aufgabe haben die Erben zu ermitteln. Das ist oft leichter gesagt als getan und nicht immer führen solche Nachforschungen zum Erfolg. Denn wenn keine Erben ermittelt werden können, so fällt der gesamte Nachlass in der Regel an den Fiskus und somit dem Staat zu.

Doch nicht immer ist es klar wer eigentlich erbt und oft werden dann so genannte „Erbenermittler“ eingesetzt, die mit Nachlasspflegern, Notaren oder Gerichten zusammenarbeiten und in deren Auftrag umfangreiche Recherchen anstellen, um den „Glücklichen“ zu finden. Viele Erben, insbesondere die 2. Weltkriegsgeneration sind durch Flucht in andere Länder gegangen oder vertrieben worden und ganze Familien wurden auseinander gerissen. Über die ganze Welt verstreut sind nun Erben aller Art und sollen gefunden werden.

Nicht selten findet auch eine Zusammenarbeit von Nachlasspflegern, Notaren oder Gerichten mit Privatdetektiven statt, deren tägliches Brot es ist zu recherchieren und über Kontakte in der ganzen Welt verfügen. Doch Privatdetektive bekommen bei solchen Ermittlungen keinen festen Tagessatz, sondern arbeiten ausschließlich auf Erfolgsbasis, was nur wenige Menschen wissen. Gelingt es dem Privatdetektiv einen Erben zu ermitteln und dieser nimmt das Erbe an, was meist der Fall ist, sind Honrare zwischen 20% und 30% keine Seltenheit.

Die Privatdetektive und Detekteien die in diesem Metier arbeiten haben umfangreiche Kenntnisse die folgendes Spektrum umfassen:

  • Grundlagen des Erbrechts, Gesetzliche Erbfolge, in der ersten bis fünften Erbfolgeordnung, Entferntere Ordnungen, Ehegattenerbrecht, Zugewinngemeinschaft, Gütergemeinschaft , Gütertrennung.
  • Übernahme der Erbenermittlung mit seinen Rechten und Pflichten in beratender Funktion.

  • Einholung der Erbnachweise, geeignete Urkunden, Erbenermittlung nach Namensgleichheit, Archive und Internet-Recherchen.

  • Umgang und Vergütungsvereinbarung mit ermittelten Erben, der Erbscheinbestellung und Auseinandersetzung des Nachlasses mit mehreren Erben.

Auch wir von www.detektei-schuett.de werden bei solchen Angelegenheiten aktiv und haben durch ein bundesweites Kontaktnetz in Deutschland die Möglichkeit intensive Nachforschungen zu betreiben. Sollte international recherchiert werden müssen, können wir auch in dieser Hinsicht mit der Unterstützung von Kollegen über die Grenzen hinweg rechnen.

Sollten Sie noch Fragen haben, kontaktieren Sie uns gerne über unsere Webseite und wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Samstag, 9. März 2013

Aufklärung bei Brandstiftung

Die hohe Brandstiftungskriminalität richtet jährlich Millionenschäden an und Versicherer wie auch Unternehmensführer sind gefordert durch intensive Zusammenarbeit mit der Polizei oder Detektiven dubiosen Schadensfällen wirksam entgegen zu treten. Doch leider haben weder viele polizeiliche Dienststellen genügend personelle und materielle Voraussetzungen, um die Täter zu ermitteln und Dingfest zu machen.

Somit werden oftmals private Ermittler bereits jetzt schon eingesetzt, um herauszufinden, ob es sich um Brandstiftung handelt und wer die Täter waren. Die Aufklärung von Brandstiftungsdelikten gehört mit zu den schwierigsten Aufgaben für uns Detektive, insbesondere, wenn es sich um umsichtige und intelligente Täter handelt, die möglicherweise sogar aus den eigenen Reihen der Unternehmen oder sogar der Feuerwehr kommen.

Je schlechter die wirtschaftlichen Verhältnisse werden, von allgemeinen Vandalismus einmal abgesehen, um so mehr treten diese Delikte auf, da die Täter davon ausgehen nicht geschnappt zu werden und die Versicherungen den Schaden schon bezahlen werden. Durch genaue und sorgfältige Ermittlungen und insbesondere zeitintensive Ermittlungen können durch Befragungen und Hintergrundrecherchen sehr oft die wahren Täter und Gründe durch Privatdetektive ermittelt werden.

Eine gute Ausbildung und hervorragende Sachkenntnis sind eine bedingte Grundvoraussetzung, um in diesen Bereich der kriminalistische Tätersuche erfolgreich seine Arbeit machen zu können und diese finden sie fortan bei www.detektei-schuett.de In Zusammenarbeit mit einer ausgebildeten Fachkraft, die in diesem Bereich schon erfolgreich tätig war und einem fähigen Ermittlerteam, können wir ädaquate Hilfe anbieten, wenn sie gebraucht wird.

Natürlich können nicht alle Fälle aufgeklärt werden, nehmen Sie nur zum Beispiel die vielen Fahrzeugbrände, die von gelangweilten Jugendlichen verübt werden und völlig unberechenbar zuschlagen. Nicht jedes Fahrzeug kann bewacht und geschützt werden und diese Ermittlungen verlaufen meist im Sande, da die Täter nur selten gefasst werden können.

Bei Brandstiftungen die verübt werden, damit sich die Täter entweder finanziell sanieren können, ein Verbrechen vertuscht werden soll oder um einen kriminellen Akt des Vandalismus bei Firmen oder Wohneigentum sind die Erfolgsaussichten den Täter zu ermitteln viel besser. Wichtig für uns als Detektive ist dabei natürlich das bei einem Untersuchungsbeginn der Brandort möglichst unverändert bleiben muß, denn das Feuer, die Brandlöscharbeiten und möglicherweise auch der Täter haben ihren Teil dazu beigetragen, viele wertvolle Spuren zu verwischen. Wenn Sie also von der Detektei Schütt einmal Hilfe brauchen, dann versuchen Sie alles notwendige dafür zu tun, damit nicht noch Spuren verwischt werden und engagieren Sie uns zeitnah.

Neben einen subjektiven Befund den wir vor Ort vornehmen werden, gehört natürlich die Beschaffung von Informationen der Brandentdecker dazu, weiteren Zeugen, Befragungen der Feuerwehr und natürliche eine enge Zusammenarbeit mit der Polizei.

Folgende Dienste könne wir in diesem Bereich anbieten und sind notwendig wie zeitaufwendig:

• Feststellungen und allgemeine Umstände des Brandentstehungsortes
• Allgemeine Auswertung der Spurenbildes des Brandortes
• Bearbeitung und Auswertung von Faktoren die eine Brandausbreitung und das Spurenbild
   beeinflussen können.
• Feststellung der Brandursache
• Recherche auf eine vorsätzliche Inbrandsetzung
• Untersuchung auf Einbruchsspuren

Wenn Sie Fragen oder Hilfe brauchen bei Brandermittlungen, wenden Sie sich bitte vertrauensvoll auf unserer Webseite www.detektei-schuett.de an uns und wir stehen Ihnen mit Rat und Tat beiseite.

Freitag, 1. März 2013

Stalking - Opfer sind nicht schutzlos!


Was Stalking ist und wie es mittlerweile bestraft wird brauchen wir Ihnen von der Detektei Schütt wohl nicht mehr erklären, wenn Sie selbst Opfer eines Stalkers sind und Hilfe benötigen. Viele Webseiten haben hilfreiche Tipps und weisen auf Unterstützungsvereine wie den Weißen Ring hin.

Bei den meisten Stalkern handelt es sich um Ex-Partner, ein abgewiesener Freund, Kollege oder ein Nachbar, nur selten ist es ein völlig Unbekannter. In der Regel sind es Männer, seltener ist es eine weibliche Person. Das Ziel ist es Macht und Kontrolle über sein Opfer zu erlangen, sei es aus Rache, verschmähter Liebe oder schlicht aus reiner Bösartigkeit.

Die Möglichkeiten diese Macht zu erlangen ist vielfältig und kann über das reine beobachten ausgeübt werden oder unter zu Hilfenahme terrorisierender Anrufe, SMS und Emails. Auch Verleumdungen in der Nachbarschaft, auf der Arbeit, das auflauern zu Hause oder in der Wohnung oder die Bestellung von Waren auf den Namen des Opfers sind die weit aus schlimmeren Formen des Stalkings. Das Ende der Eskalation, die sich meistens über Jahre hinweg aufbaut, endet, wenn Sie, das Stalkingopfer oder ihre Liebsten von dem persönlich angegriffen werden und körperlichen Schaden davon tragen, sogar bis hin zum Todesfall, wie ein jüngster Übergriff wieder einmal bestätigt.

http://www.bild.de/news/inland/berlin-aktuell/mord-vor-ladenschluss-verkaeuferin-tot-eberswalde-29312086.bild.html

Doch weder Sie, noch Ihre Angehörigen sind schutzlos, denn folgende Tatbestände in alphabetischer Reihenfolge sind strafrechtlich relevant und können zur Anzeige gebracht werden:
 
• Bedrohung nach § 241 des StGB
• Beleidigung nach § 185 des StGB
• Diebstahl nach § 242 des StGB
• Freiheitsberaubung nach § 239 des StGB
• Hausfriedensbruch nach § 123 des StGB
• Körperverletzung nach § 223 des StGB
• Nötigung nach § 240des StGB.
• Verleumdung nach § 187 des StGB
• Zuwiderhandlung gegen eine gerichtliche Anordnung nach § 4 des GewSchG
 
Alle diese aufgeführten Tatbestände sind strafrechtlich relevant und helfen, insbesondere wenn diese kumulativ auftreten, für eine Verurteilung des Stalkers. Wichtig ist es, diese Verstöße präzise zu dokumentieren, am besten durch weitere Personen und wiederholte Anzeigen bei der Polizei zu tätigen.

Sie können für diese Art von Dokumentation vertraute Personen einbinden oder Detektive engagieren, die Ihnen dabei helfen diese Verstöße aufzunehmen und als unabhängige Zeugen aufzutreten, wenn diese vor Gericht benötigt werden. Auch die Einbindung von Kollegen auf der Arbeit und in der Nachbarschaft kann hilfreich sein, damit der Stalker bekannt und erkannt wird, wenn er sich in Ihre Nähe begibt.

Wir von der Detektei Schütt oder jede andere seriöse Detektei kann, wie oben bereits erwähnt,  diese Vorfälle dokumentieren und als unabhängige Zeugen vor Gericht auftreten, wenn der Stalker gegen einen oder mehrere der in der Liste genannten Tatbestände verstößt. Auch eine Recherche im Umfeld des Stalkers kann durchgeführt werden und vielleicht frühere Fälle von Stalking ermittelt werden und weitere aktenkundige Delikte, wenn es sich um einen bereits bekannten Straftäter handelt.

Zu dem verfügen wir durch eine Partnerschaft mit einem renommierten Sicherheitsunternehmen über die Möglichkeit einen Begleit- oder Personenschutz anzubieten und ihre Sicherheit zu gewährleisten, wenn z.B. Termine außer Haus anstehen, wo Sie von dem Stalker aufgelauert werden könnten, da dieser über Ihre Aktivitäten genauestens informiert ist.

Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich Bitte über unsere Webseite
www.detektei-schuett.de an uns und wir helfen Ihnen gerne weiter.